HANNIline steht für einzigartige Produkte, die speziell an die Fähigkeiten und Bedürfnisse der Neugeborenen und Babys zugeschnitten sind. Produkte, die dein Baby wahrnehmen kann, die es fördern, ohne es zu überfordern. Produkte die bewusst anders sind. Bei uns findest du kein Rosa oder Babyblau, dafür aber kontrastreiche Bilder, die dein Baby lieben wird.


Unsere Produkte basieren auf den aktuellsten Erkenntnissen der Wissenschaft und wurden mit fachlicher Unterstützung der Entwicklungspsychologinnen von PÄPSY entworfen.


Verschwommen und schwarz-weiß - so sieht die Welt deines Babys nach der Geburt aus. Der Sehsinn, der im Mamabauch am wenigsten gefordert wurde, braucht 6-8 Monate um sich zu entwickeln. Es ist ein wichtiger und langer Prozess bei dem du dein Baby bereits ab dem ersten Tag sehr gut und gezielt unterstützen kannst ohne es zu überfordern.

Als Kinderpsychologin kenne ich den Wunsch von Eltern ihre Kinder in ihrer Entwicklung bestmöglich fördern zu wollen. Vieles wird am Markt angeboten, um schon die Kleinsten von Anfang an auf ihrem weiteren Weg vorzubereiten. Die Kontrastkarten von HANNIline empfehle ich aber gerne und aus Überzeugung weiter – sie stimulieren altersentsprechend die kindliche Wahrnehmung, unterstützen die Sprachentwicklung und bieten Eltern und Babys Möglichkeiten zur Interaktion. In der Zusammenarbeit mit Dagmara wird sofort klar: da steht eine Mama mit ihrem ganzen Herzen, unglaublich viel Engagement und viel Wissen dahinter. 

 

Jasmin, Entwicklungspsychologin bei PÄPSY


 

Absolut empfehlenswert! Mein Sohn liebt diese Karten. Nach endlosen Runden und Erklärungen zur Wohnungseinrichtung kamen diese Karten wie gerufen. Bereits sehr früh wollte mein Kind etwas anschauen und war interessiert an der Umwelt.  Ich erfinde kleine Zusammenhänge und benutze verschiedene Worte, um etwas zu erklären. Immer wieder finde ich es verblüffend wie fasziniert er die Karten betrachtet und das über einen längeren Zeitraum.

 

Julia, stolze Mama von Raphael

 


 

Ich stelle die Kontrastkarten gerne den Müttern in meiner Stillgruppe zur Verfügung und beobachte mit Staunen jede Woche, wie Babys drauf reagieren. Sie öffnen die Augen weit und betrachten die Bilder mit aufmerksamem Blick. Besonders schön finde ich es, dass viele Mütter automatisch beginnen, zu den Bildern Geschichten zu erzählen, sodass ihre Babys auch die vertrauten Stimmen ihrer Mütter hören. So können die Kontrastkarten eine wunderbare Möglichkeit sein, mit dem Baby spielerisch in Interaktion zu treten.

Natalie, www.babyandyou.at